0

Akku HP KS524AA pcakku.com

Das zunächst veröffentlichte Bild des vermeintlichen HTC A9 wurde mittlerweile als Fälschung entlarvt. Fast zeitgleich postete jedoch jemand ein weiteres Foto im chinesischen Netzwerk Weibo, das das kommende Android-Smartphone nun tatsächlich zeigen soll. Der Verdacht, dass das A9 dem iPhone 6 frappierend ähnlich sieht, wird durch das neue Bildmaterial allerdings nicht entkräftet, sondern nur noch verstärkt. Zudem erklärt sich, warum die erste Fotomontage überhaupt erstellt wurde. Insider Steve Hemmerstoffer zeigt die Bilder auf Twitter. Zusammen mit dem Samsung Galaxy S6 dominierte das HTC One M9 zu Beginn dieses Jahres die Schlagzeilen der Smartphone-Gerüchteküche und generierte so noch vor der offiziellen Vorstellung einen beachtlichen Hype. All die anfängliche Euphorie bei Pressevertretern und potentiellen Käufern verflüchtige sich jedoch im Zuge der Markteinführung des Smartphones überraschend rapide und kehrte auch nicht wieder zurück. Seither laufen die Geschäfte von HTC alles andere als gut und der Aktienkurs ist entsprechend abgestürzt. Überflüssig also, zu erwähnen, dass der taiwanische Hersteller handeln muss. Teil des Notfallplans von HTC scheint ein neues Premium-Gerät mit dem Codenamen "Aero" zu sein, über das in den vergangenen Monaten schon Spekulationen aufgetaucht waren. Wie die Webseite Mobipicker jetzt informiert, wird HTC dieses Smartphone wahrscheinlich mit der Bezeichnung "A9" oder "One A9" auf den Markt bringen. Zudem scheint es so als hätten sich die Taiwaner in Sachen Design kräftig von Apples aktuellen Phone-Modellen inspirieren lassen. Mobipicker hat ein erstes Foto des vermeintlichen HTC A9 zugespielt bekommen, auf dem leider ausschließlich die Rückseite des Smartphones zu sehen ist. Form und Designelemente wie der schlichte Aluminium-Look und die beiden im oberen und unter Drittel der Rückseite quer verlaufenden Plastikstreifen, unter denen sich die Antennen befinden, erinnern dabei zweifellos sofort an das iPhone 6 oder 6 Plus. Zu bedenken ist allerdings, dass es nicht möglich ist, das Design des Smartphones in seiner Gesamtheit anhand einer einzigen, nicht in höchster Qualität vorliegenden Aufnahme vorherzusagen. So ist beispielsweise nicht auszuschließen, dass die A9-Rückseite wie beim One M9 leicht gewölbt sein wird, und was die Front des Smartphones betrifft, liegen noch überhaupt keine Eindrücke vor.

Den Angaben von Mobipicker nach soll das HTC A9 des Weiteren analog zum iPhone 6 Plus ein 5,5 Zoll großes Display besitzen und mit Ausstattungsmerkmalen wie 4 Gigabyte RAM und dem Zehnkern-Prozessor Mediatek Helio X20 aufwarten. Da der Mediatek-Chipsatz brandneu ist und erst frühestens im November 2015 auf den Markt erwartet wird, rechnet die Publikation mit der Vorstellung des nächsten Flaggschiff-Smartphones von HTC ganz zum Ende dieses oder gar erst Anfang nächsten Jahres.Auf die Bilder, die höchstwahrscheinlich das neue mit 5,2 Zoll großem Display aufwartende Nexus 5 von LG zeigen, folgen jetzt erste Fotos des zweiten für dieses Jahr von der Gerüchteküche prophezeiten Nexus-Smartphones. Der Nachfolger des letztjährigen Nexus 6 soll nicht mehr von Motorola, sondern vom chinesischen Hersteller Huawei für Google gefertigt werden, was die frisch durchgesickerten Aufnahmen nun endgültig zu bestätigen scheinen. Davon abgesehen lässt sich darauf erkennen, dass das mit 5,7 Zoll Display größere der beiden kommenden Nexus-Smartphones offenbar mit einer mysteriösen Zierleiste im oberen Drittel der Rückseite daherkommt, in der sich das Kameramodul verbirgt. Die Fotos des eventuell wieder Nexus 6 genannten Smartphones von Huawei sind auf der Google+ Seite von Tiesen Fu einzusehen. Zusammen mit den zuvor aufgetauchten Fotos des neuen Nexus 5 legen sie nahe, dass Google sich mit seinen Partnern LG und Huawei auf eine einheitliche Design-Sprache einigen konnte. Sowohl die älteren Bilder des LG-Smartphones als auch die neuen Aufnahmen des Huawei-Modells zeigen Merkmale wie eine leicht gewölbte Rückseite, über die mittig der Schriftzug „Nexus“ verläuft und eine schlichte Vorderseite mit schmalem Rahmen um das Display herum. Bei beiden Geräten findet sich zudem ein Fingerabdruckscanner auf der Rückseite, der für einen Zeigerfinger ausgelegt zu sein scheint. Dank Android 6.0 Marshmallow wird Googles Mobil-Plattform diese Technologie erstmals nativ unterstützen.

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-ub68-laptop-akku.html Akku HP hstnn-ub68

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-ub69-laptop-akku.html Akku HP hstnn-ub69

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-UB72-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-UB72

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-UB73-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-UB73

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-w42c-laptop-akku.html Akku HP hstnn-w42c

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-w46c-laptop-akku.html Akku HP hstnn-w46c

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-W48C-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-W48C

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-W49C-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-W49C

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-W50C-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-W50C

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-W51C-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-W51C

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-W52C-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-W52C

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb0x-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb0x

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb0y-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb0y

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb1e-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb1e

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb21-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb21

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb22-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb22

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb23-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb23

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb24-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb24

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb59-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb59

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb60-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb60



Ein Blick auf das Foto, welches die Frontseite des neuen Nexus 6 abbildet, weckt außerdem den Eindruck, dass das Gerät vorne über zwei Lautsprecher verfügt und somit Stereo-Sound bieten könnte. Auffälligstes Erscheinungsmerkmal ist allerdings die sich von der Rückseite abhebende Kamera-Behausung. Diese zieht sich über die gesamte Breite des Geräts, lässt aber keine Rückschlüsse zu warum sie derart markant ausfallen muss. Eventuell verbauen Huawei und Google ja einen besonders großen Sensor mit fortschrittlichen Technologien wie Laser-Autofokus.Im Gegensatz zum kommenden Nexus 5 (2015) liegen zum Nexus 6 (2015) bislang kaum verwertbare Ausstattungsdetails vor. Das 5,7 Zoll Display des Smartphones soll jedenfalls mit QHD (2560 x 1440 Pixel) auflösen und es dürfte ein Snapdragon 810 Prozessor von Qualcomm zum Einsatz kommen. Neben dem erwähnten Fingerabdrucksensor zählt außerdem ein USB-Anschluss vom Typ C zu den prognostizierten Features. Die Vorstellung der neuen Nexus-Smartphones wird von der Gerüchteküche im kommenden Oktober erwartet.

Medion bringt am Donnerstag, den 3. September 2015 ein weiteres Windows 10 Notebook zum Lebensmittel-Discounter Aldi, präziser in Filialen von Aldi Süd. Es handelt sich dabei um das kompakte 11,6 Zoll Gerät Akoya S2218 (MD 99590), welches zu einem günstigen Preis von 239 Euro mit einem Full-HD-Display und einem geringen Gewicht von 1,2 Kilogramm aufwarten kann.Grund für die überraschend niedrige Preisempfehlung ist, dass das Akoya S2218 (MD 99590) von einem Intel Atom Z3735F Prozessor angetrieben wird, der mit bis zu 1,83 Gigahertz Taktfrequenz rechnet, und nur 2 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 Gigabyte Flash-Speicher zu bieten hat. Wir habe es hier also mit aktueller Tablet-Hardware zu tun. Zur Erledigung einfacher Aufgaben wie dem gelegentlichen Surfen im Netz, E-Mails schreiben oder Musikhören ist diese Ausstattung aber vollkommen ausreichend.

Medion Akoya S2218: In dem Notebook steckt ein Intel Atom Prozessor der Bay Trail-T Familie mit vier CPU-Kernen und Intel HD Graphics. Für das Modell MD 99590 spricht davon abgesehen das scharfe 11,6 Zoll Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel und die lange Akkulaufzeit, die Medion mit bis zu 9 Stunden angibt. Zu den Ausstattungsmerkmalen des 300 x 201 x 20,8 Millimeter messenden Notebooks gehören darüber hinaus Unterstützung für WLAN 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0, zwei USB 2.0 Ports, ein HDMI-out Anschluss sowie ein Audio-Kombi-Anschluss (Mikrofon, Line-in). Das Gesamtpaket wird abgerundet durch eine Webcam, zwei Lautsprecher mit Dolby Advanced Audio Zertifizierung und das Betriebssystem Windows 10 Home.

Wer damit liebäugelt, das BlackBerry Priv zu erwerben und auf der Seite der Kanadier sein Interesse bekunden möchte, muss bei der Anmeldung einen Namen, eine E-Mail-Adresse und ein Land angeben. Es ist also davon auszugehen, dass BlackBerry diese Form des Kundenservice einsetzt, um schon vor dem Verkaufsstart seines Android-Smartphones die Erfolgschancen je nach Region etwas besser voraussagen zu können.Abgesehen von der wenig spektakulären Möglichkeit, sich beim Benachrichtigungsservice von BlackBerry anzumelden, beinhaltet die besagte Webseite allerdings zum Glück auch ein paar frische Infos zum Priv selbst. So bestätigt der Hersteller noch einmal explizit, dass das Smartphone ein 5,4 Zoll großes Display besitzen wird, das vergleichbar mit dem Samsung Galaxy S6 Edge zum linken und rechten Rand hin gewölbt ist („dual-curved“). Des Weiteren führt BlackBerry einen großen 3410-mAh-Akku auf, der dem Priv ordentliche Laufzeiten bescheren sollte. Außerdem werden dem Smartphone auf der Webseite eine Kamera mit einem Objektiv des deutschen Optik-Spezialisten Schneider-Kreuznach und „herausragende Klangqualität“ attestiert. Schließlich bewirbt BlackBerry auch noch die besonderen Sicherheitsfeatures des Priv dank der exklusiven DTEK-App.

Es darf nicht zuletzt wegen der nun erreichbaren Produkt-Webseite angenommen werden, dass die offizielle Vorstellung des BlackBerry Priv nicht mehr allzulange auf sich warten lassen dürfte. Dazu passt, dass das Smartphone bereits Im November in den USA und Kanada auf den Markt kommen soll. Wann das Android-Gerät in Europa zu bekommen sein ist, ist bislang aber noch völlig unklar.HTC hat für kommenden Dienstag, den 20. Oktober 2015 eine Produktpräsentation angesetzt. Dank diverser Leaks wissen wir bereits, dass das Smartphone One A9, Codename "Aero", vorgestellt werden wird. Nur wenige Tage vor dem offiziellen Vorstellungstermin sind nun noch einmal frische Informationen und Bilder zu dem Smartphone durchgesickert. Zum einen listete der französische Mobilfunkbetreiber Orange das Gerät kurzzeitig auf seiner Webseite – inklusive Preisangabe und Fotos, wie Frandroid und Onleaks berichten, zum anderen tauchte das Smartphone in der Datenbank von GFX Bench auf. View image on TwitterView image on TwitterView image on Twitter

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb61-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb61

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb68-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb68

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-xb69-laptop-akku.html Akku HP hstnn-xb69

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-XB72-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-XB72

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-XB73-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-XB73

http://www.pcakku.com/HP-HSTNN-XB79-laptop-akku.html Akku HP HSTNN-XB79

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-yb0w-laptop-akku.html Akku HP hstnn-yb0w

http://www.pcakku.com/hp-hstnn-yb0x-laptop-akku.html Akku HP hstnn-yb0x

http://www.pcakku.com/HP-KS524AA-laptop-akku.html Akku HP KS524AA

http://www.pcakku.com/HP-KS526AA-laptop-akku.html Akku HP KS526AA

http://www.pcakku.com/HP-KS527AA-laptop-akku.html Akku HP KS527AA

http://www.pcakku.com/hp-ku529aa-laptop-akku.html Akku HP ku529aa

http://www.pcakku.com/hp-ku531aa-laptop-akku.html Akku HP ku531aa

http://www.pcakku.com/hp-ku533aa-laptop-akku.html Akku HP ku533aa

http://www.pcakku.com/hp-mu06-laptop-akku.html Akku HP mu06

http://www.pcakku.com/hp-mu06xl-laptop-akku.html Akku HP mu06xl

http://www.pcakku.com/hp-mu09-laptop-akku.html Akku HP mu09

http://www.pcakku.com/hp-mu09xl-laptop-akku.html Akku HP mu09xl

http://www.pcakku.com/hp-mu06047-laptop-akku.html Akku HP mu06047

http://www.pcakku.com/hp-mu06055-laptop-akku.html Akku HP mu06055

http://www.pcakku.com/hp-mu06062-laptop-akku.html Akku HP mu06062



Die Angaben auf der Webseite von Orange, die mittlerweile wieder entfernt wurden, bestätigten laut Frandroid noch einmal die bereits in der Gerüchteküchte kursierenden Spezifikationen des One A9. So wird es sich bei dem Smartphone um ein Gerät der gehobenen Mittelklasse handeln, das aufgrund seines Industriedesigns schon beim ersten flüchtigen Blick sofort an Apples iPhone 6 beziehungsweise iPhone 6s erinnert. Es verfügt den neuesten Infos nach über ein 5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full HD) sowie über eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine sogenannte UltraPixel-Frontkamera. Darüber hinaus wird auf dem One A9 offenbar das brandneue Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem vorinstalliert sein, das HTC allerdings wieder in gewohnter Art und Weise mit seiner eigenen Sense-Oberfläche versehen haben dürfte.

Zusätzlich zu diesen Details direkt von Orange verrät ein Eintrag bei neuer Eintrag in der Datenbank von GFX Bench, dass in dem kommenden HTC-Smartphone Qualcomms Octa-Core-Chip Snapdragon 615 zum Einsatz kommt, der mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz arbeitet und dem 2 Gigabyte RAM und 16 Gigabyte Flash-Speicher zur Seite stehen. Auch diese Angaben stimmen mit zuvor im Netz kursierenden Meldungen überein.Zum Abschluss finden wir noch zwei Punkte besonders erwähnenswert. Punkt 1: Das One A9 soll mit einem nur 7 Millimeter dicken Aluminium-Unibody-Chassis auch in Sachen Materialwahl und Abmessung den aktuellen iPhones sehr ähnlich sein und wird allem Anschein nach genau wie diese einen Fingerabdruckscanner direkt in einer mechanischen Home-Taste integrieren. Die Form dieser Taste erinnert jedoch mehr an die Home-Taste des Samsung Galaxy S6 als an die des iPhone 6/6s. Punkt 2: Der von Orange genannte Preis für das One A9 liegt bei beachtlichen 599,90 Euro, was abermals stark an die iPhone-Familie erinnert. Es ist derzeit nicht zu klären, ob diese Preisangabe nur ein Platzhalter war, oder tatsächlich dem entspricht, was HTC für das Gerät verlangen wird. Aber mal angenommen, die genannte Summe ist korrekt, so kann nach dem enttäuschenden Euro-Preis, den Google für des Nexus 5X aufgerufen hat, auch im Zusammenhang mit dem kommenden One A9 wahrlich nicht von einem günstigen Android-Flaggschiff gesprochen werden. Vielleicht wäre eine solche Verkaufsstrategie aber auch zu viel erwartet von einem taiwanischen Hersteller HTC, der sich derzeit in einer wirtschaftlich angespannten Situation befindet. Spätestens am 20. Oktober erfahren wir diesbezüglich mehr.

http://www.musublog.jp/blog/kriterium3/

http://kriterium3.blog.wox.cc/

http://yaplog.jp/kriterium3/



キョウカン

I miss you...に参加しませんか?

新規登録/ログインすると、作品を投稿したり、作品にキョウカンしたり、コメントしたり、掲示板で交流する事ができます。

コラボ作品

コラボ作品は投稿されていません。

コメントする

ログインするとコメントする事ができます。

コメント(0)

  1. コメントはありません。