0

Akku HP nbp6a174 pcakku.com

Der südkoreanische Hersteller LG hat heute angekündigt, sein Flaggschiff G4 bereits ab der kommenden Woche mit der neuen Android-Ausgabe Android 6.0 Marshmallow zu versorgen - vorerst allerdings nur in Polen. Weitere Teile Europas sowie Amerika und Asien sollen etwas später folgen. Ermöglicht wurde die zügige Entwicklung des Marshmallow-Updates für das G4 laut LG durch eine enge Zusammenarbeit mit Google.Android 6.0 Marshmallow wird von Google seit Anfang letzter Woche für Geräte der Nexus-Familie verteilt. Der südkoreanische Hersteller LG, der auch für die Produktion des kürzlich vorgestellten Google-Smartphones Nexus 5X verantwortlich ist, möchte die neueste Android-Version nun auch so schnell wie möglich auf seine eigenen Smartphones bringen. Wie LG heute bekannt gab, werden Besitzer des LG G4 in Polen bereits ab nächster Woche das entsprechende Betriebssystem-Update erhalten. Weitere Teile Europas sowie Amerika und Asien sollen kurz darauf sukzessive versorgt werden.

LG gibt in seinem Statement an, eng mit Google zusammengearbeitet zu haben, um Android 6.0 für das G4 veröffentlichen zu können noch bevor irgendein anderer Hersteller ein Marshmallow-Updates für eines seiner Geräte bereitgestellt hat. Diese Aussage überrascht nicht, da das Nexus 5X unter der Haube diverse Gemeinsamkeiten mit dem LG G4 hat und ab Werk mit Android 6.0 daherkommen wird. Google will das 5X zusammen mit dem von Huawei gefertigten Nexus 5P noch in diesem Monat auf den US-Markt bringen.Abgesehen von der Ankündigung des Marshmallow-Updates für das aktuelle Flaggschiff G4 äußert sich LG im Moment allerdings noch nicht dazu, ob auch andere Smartphones und Tablets die neue Android-Version bekommen werden. Zudem verzichtet das Unternehmen vorerst darauf, einen konkreten Termin für die Auslieferung der G4-Aktualisierung in anderen Regionen zu nennen. Wie wir das ganz allgemein von Andoid-Updates kennen, wird dieser Veröffentlichungszeitplan jedoch höchstwahrscheinlich nur sehr bedingt von LG alleine abhängen, sondern vielmehr von den diversen Mobilfunkbetreibern weltweit.

In der letzten Woche sah sich Apple dazu genötigt, auf Berichte über klar erkennbare Auffälligkeiten bei der Akku-Performance einiger iPhone 6s und iPhone 6s Plus Modelle zu reagieren. Laut den Kaliforniern weicht die Akkulaufzeit zwischen einzelnen iPhones im Alltagseinsatz nicht mehr als 2 bis 3 Prozent voneinander ab. Hintergrund der ganzen Aufregung waren Geekbench-Tests, die scheinbar belegten, dass es abhängig davon, ob in den neuen Smartphones ein von TSMC oder aber ein von Samsung gefertigter A9-Prozessor steckt, zum Teil erhebliche Unterschiede bei der Akkulaufzeit gibt. Um Apples Angaben zu überprüfen und der Wahrheit ein für alle Mal auf den Grund zu gehen, hat sich Arstechnica nun der Angelegenheit noch einmal angenommen und eigene kontrollierte Akku-Tests mit zwei iPhone 6s Modellen durchgeführt.

Nur um die Ausgangssituation der von Arstechnica dargelegten Erkenntnisse für jedermann klar zu machen, zunächst eine kurze Erläuterung: Die Publikation hat zwei fast identische iPhone 6s Modelle mehreren Tests unterzogen, um die Akkulaufzeiten der Geräte bei ganz unterschiedlicher Beanspruchung der Hardware miteinander vergleichen zu können. Das einzige, aber entscheidende Differenzierungsmerkmal zwischen beiden getesteten iPhones ist, dass beim einen der A9-Chip von Samsung produziert wurde, beim anderen von TSMC. Ebenfalls relevant: In beiden Smartphones steckte während der Tests keine SIM-Karte und die Display-Helligkeit wurde fest auf exakt dieselbe Stufe eingestellt.

http://www.pcakku.com/hp-nbp6a174b1-laptop-akku.html Akku HP nbp6a174b1

http://www.pcakku.com/hp-nbp6a174-laptop-akku.html Akku HP nbp6a174

http://www.pcakku.com/hp-nbp6a175b1-laptop-akku.html Akku HP nbp6a175b1

http://www.pcakku.com/hp-nbp6a175-laptop-akku.html Akku HP nbp6a175

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dm4-laptop-akku.html Akku HP pavilion dm4

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dm4t-laptop-akku.html Akku HP pavilion dm4t

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv3-40-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv3-40

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv3-41-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv3-41

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv3-42-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv3-42

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-10-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-10

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-11-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-11

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-12-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-12

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-13-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-13

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-14-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-14

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-15-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-15

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-16-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-16

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-20-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-20

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv4-21-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-21

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv4-40-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-40

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv4-41-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv4-41



Die Testergebnisse von Arstechnica sprechen eine eindeutige Sprache. Insgesamt betrachtet liegt die Akku-Performance beider iPhones bei normalen Alltagsaufgabe wie dem Surfen im Netz über WLAN oder aber auch bei moderater Beanspruchung von CPU und GPU auf einem nahezu identischen Niveau. Die Abweichungen entsprechen den von Apple genannten 2 bis 3 Prozent. Nutzer sollten sich daher aller spätestens jetzt keine weiteren Gedanken mehr über den Hersteller des A9-Chips in ihrem neuen iPhone machen.Erwähnenswert ist abschließend aber trotzdem, dass auch Arstechnica bei einem CPU-intensiven Test wie Geekbench größere Unterschiede zwischen dem Samsung-A9 und dem TSMC-A9 feststellen konnte. Während dieses einen speziellen Tests hielt der Akku des iPhones mit TSMC-A9 um ganze 28 Prozent länger durch als der Akku des iPhones mit Samsung-A9. Wie repräsentativ dieses Ergebnis ist, lässt sich im Moment nur schwer beurteilen, sicher ist nur, dass solche CPU-lastigen Aufgaben, wie sie der Geekbench simuliert, so gut wie gar nicht auf einem Smartphone durchgeführt werden müssen. Auf exakt diese Tatsache berief sich auch Apple in seinem Statement letzte Woche.

Während Lieferschwierigkeiten und eine für viele Kunden frustrierende Verkaufsabwicklung via Einladungssystem die Reputation des eigentlich sehr guten OnePlus 2 weiterhin schmälern, bereitet der chinesische Hersteller des Premium-Smartphones zum kleinen Preis scheinbar unbeeindruckt bereits den nächsten Produkt-Launch vor. Wie OnePlus heute verriet, wird es am 29. Oktober 2015 Veranstaltungen in London und Beijing abhalten, um ein neues Smartphone zu präsentieren.OnePlus hat bislang keinerlei Details zu seiner neusten Entwicklung preisgegeben und auch auf der Einladung für die anstehenden Events ist lediglich das Datum und ein großes leuchtendes „X“ zu sehen. Das hält die Gerüchteküche aber natürlich nicht davon ab, bereits vorab Informationen zum kommenden OnePlus-Gerät zusammenzutragen. Die glaubwürdigsten Angaben stammen von einem Eintrag bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC (Federal Communications Commission), der vor kurzem entdeckt wurde. Diesen nach trägt das neue Smartphone die Modellnummer E1005 und wird ein Chassis-Design aufweisen, das von der Xperia-Z-Reihe inspiriert sein könnte. Die Rückseite besteht also offenbar aus Glas, der Gehäuserahmen aus Metall und die rückseitige Hauptkamera ist in der linken oberen Ecke zu finden.

Was die Spezifikationen des womöglich OnePlus X genannten Smartphones anbelangt, deutet vieles auf ein Mittelklassegerät hin. Laut FCC verfügt das Gerät über einen Prozessor, der mit 1.9 Gigahertz Taktfrequenz arbeitet, und es unterstützt LTE, Bluetooth, GPS und Wi-Fi. Zum Betriebssystem, das auf dem Gerät zum Einsatz kommt, macht die FCC keine Angaben, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass OnePlus wieder sein auf Googles Android basierendes Oxygen OS einsetzt. Konkretere technische Daten sind leider noch nicht bekannt.Trotz der anhaltenden Probleme bei Produktion und Vertrieb, mit denen OnePlus zu kämpfen hat, sind sowohl das OnePlus One als auch das OnePlus 2 sehr beliebt in der Android-Gemeinde. Das liegt vor allem an ihrem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Das aktuelle OnePlus 2 geht mit einem starken Qualcomm Snapdragon 810 Prozessor, guter Akkulaufzeit sowie zuverlässig sowie schnell arbeitendem Fingerabdrucksensor ins Rennen und kosten nur 349 Euro. Was genau die Chinesen demnächst mit dem vermeintlichen OnePlus X vorhaben, bleibt abzuwarten. In wenigen Wochen wissen wir mehr.

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-DV4-laptop-akku.html Akku HP pavilion DV4

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-DV4t-laptop-akku.html Akku HP pavilion DV4t

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-DV4z-laptop-akku.html Akku HP pavilion DV4z

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv5-10-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5-10

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv5-11-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5-11

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv5-12-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5-12

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv5-20-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5-20

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv5-21-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5-21

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv5-30-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5-30

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv5-ct-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5-ct

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-DV5-laptop-akku.html Akku HP pavilion DV5

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv5t-20-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5t-20

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv5t-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5t

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv5z-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv5z

http://www.pcakku.com/hp-pavilion-dv6-6b-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv6-6b

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv6-10-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv6-10

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv6-11-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv6-11

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv6-12-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv6-12

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv6-13-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv6-13

http://www.pcakku.com/HP-Pavilion-dv6-14-laptop-akku.html Akku HP pavilion dv6-14



Apple hat neben einem brandneuen iMac mit 21,5 Zoll großem 4K-Display und einem mit Skylake-Prozessor aufgefrischten iMac mit 27 Zoll großem 5K-Display auch eine Kollektion neuer Mac-Peripheriegeräte vorgestellt. Die Magic Mouse 2, das Magic Trackpad 2 und das Magic Keyboard werden zusammen mit den neuen iMacs ausgeliefert und können auch einzeln ab sofort direkt bei Apple bestellt werden. Alle neuen Peripheriegeräte haben nun einen fest verbauten Lithium-Ionen-Akku, der sich via Lightning-Schnittstelle aufladen lässt.Das Gerät, welches Apple rein äußerlich im Vergleich zum Vorgänger am wenigsten verändert hat, ist die Magic Mouse 2. Beim ersten Blick auf den neuen Nager fallen so gut wie keine Unterschiede zur ersten Magic Mouse auf. Das überarbeitete Modell ist nun allerdings einen Tick länger, integriert wie erwähnt einen Akku und wartet laut Apple mit einer veränderten, durchgehenden Gehäuseunterseite auf, was für bessere Gleiteigenschaften sorgen soll. Das Gewicht der Magic Mouse 2 geben die Kalifornier mit 99,2 Gramm, die exakten Maße mit 5,71 x 2,16 x 11,35 Zentimeter an. Der zum Wiederaufladen benötigte Lightning-Anschluss befindet sich auf der Unterseite des Geräts, weshalb dieses während des Ladevorgangs nicht verwendet werden kann. Wie bei der Magic Mouse 1 erfolgt die Verbindung zum Mac via Bluetooth. Als Mindestvoraussetzungen auf Software-Seite nennt Apple allerdings OS X 10.11 oder neuer. Der empfohlene Verkaufspreis der Magic Mouse 2 liegt hierzulande bei 89 Euro.

Fallen die Änderungen bei der Magic Mouse 2 eher dezent aus, sind sie beim Magic Trackpad 2 um so größer. Das neue Trackpad bietet im direkten Vergleich mit dem Vorgängermodell eine um 29 Prozent größere Oberfläche aus Glas und unterstützt sowohl Multi-Touch-Gesten als auch – ganz neu - die bereits von aktuellen MacBook- und MacBook Pro-Trackpads bekannte Force Touch Technologie. Genau wie bei den Laptops kommen im Magic Trackpad 2 auf Druck reagierende Sensoren sowie Elektromagneten zum Einsatz, um dem Nutzer ganz egal wo auf Oberfläche Klicks eines normalen Trackpads vorzugaukeln und zugleich je nach Druckstärke verschiedene Aktionen auszulösen. Das Gewicht des neuen Eingabegeräts beträgt inklusive des fest verbauten Akkus 231 Gramm, die Abmessungen gibt Apple mit 16 × 11,49 x 0,49 bis 1,09 Zentimeter an. Die zum Aufladen des Akkus benötigte Lightning-Schnittstelle findet sich hier an der Rückseite, was die Nutzung während des Ladevorgangs möglich macht. Genau wie bei der Magic Mouse 2 erfolgt die Verbindung des Magic Trackpad 2 zu einem Mac via Bluetooth und als Betriebssystem wird OS X 10.11 oder neuer vorausgesetzt. Laut Apple kostet das Magic Trackpad 2 in Deutschland 149 Euro.

http://promoclanek.cz/2018/04/20/akku-fur-hp-hstnn-ob77-powerakkus-com/

http://kriterium3.diarynote.jp/

https://tastatur7.wixsite.com/mysite/blog



キョウカン

I miss you...に参加しませんか?

新規登録/ログインすると、作品を投稿したり、作品にキョウカンしたり、コメントしたり、掲示板で交流する事ができます。

コラボ作品

コラボ作品は投稿されていません。

コメントする

ログインするとコメントする事ができます。

コメント(0)

  1. コメントはありません。